Spielbericht Tischtennis 18.11.2023

Auch beim SV Liptingen II – einer Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld – trat die TG Weigheim mit mehrfachem Ersatz an und war in dieser Besetzung beim 2:9 am Ende chancenlos. Unser erneut stark aufspielende Bernd Hugger konnte am vorderen Paarkreuz gegen Erich Epp mit 3:0 gewinnen. Den zweiten Punkt für Weigheim erspielte Thomas Link am hinteren Paarkreuz mit 3:1 gegen Erika Del Campo.

 

Im Anschluss der Partie hatte der SV Liptingen II ein weiteres Heimspiel gegen den TSV Endingen, unseren Mitkonkurrenten im Kampf um den Nichtabstieg und kam hier mit identischer Aufstellung lediglich zu einem 8:8 unentschieden.

 

Damit wurde die Situation im Abstiegskampf noch prekärer. Die TG hat jetzt lediglich noch zwei Punkte Vorsprung vor dem TSV Endingen und bereits das schlechtere Spielverhältnis.

 

In zwei Wochen kommt es dann zum Showdown beim direkten Vergleich in Endingen, bei welchem die TG unbedingt in starker Besetzung auflaufen möchte. Zuvor hat man am 25.11.23 noch den TSV Nusplingen IV zu Gast, gegen den die Trauben ebenfalls hoch hängen dürften.

 

Unsere zweite Mannschaft spielt bereits am Freitag 24.11. beim TTFC Dürbheim II und ist am Samstag 25.11.23 dann bei der TG Schwenningen V zu Gast.

 

Unsere dritte Mannschaft spielte unter der Woche beim TTC Wellendingen und ging mit 6:4 als Sieger von den Platten. Neben dem Doppel Eugen Fugel und Salvatore Castro, waren Andreas Jauch und Salvatore Castro jeweils zweimal in den Einzeln erfolgreich. Den weiteren Punkt für Weigheim erspielte Eugen Fugel. Das nächste Spiel bestreiten die dritte Mannschaft am 27.11. beim Schmetterball Dunningen.

 

M.M

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 28.10.2023

Gegen den Titelanwärter und Bezirksklasseabsteiger vom TTFC Dürbheim war für die TG Weigheim nichts zu holen, zumal man ohne die Neuzugänge aus Schwenningen antreten musste.

 

Im Tischtennis wird die Spielstärke der Akteure über Tischtennisrangliste-Punkte (TTR) ausgewiesen. Dürbheim war hieraus resultierend deutlich favorisiert. Außer in der Begegnung von Manfred Maier gegen Sebastian Mauch, bei der die Gewinnwahrscheinlichkeit mit 48 % für Maier errechnet wurde, lag die durchschnittliche Gewinnerwartung der Weigheimer Akteure in den Einzelbegegnungen lediglich bei 9 %. So war es nicht verwunderlich, dass lediglich das Doppel Bernd Hugger mit Hans-Peter Daiber und Manfred Maier in seinem Einzelmatch Punkte für Weigheim einspielten.

 

Ungeachtet der TTR-Einstufung war der erneut gut spielende Bernd Hugger in seinen Einzelbegegnungen dem Erfolg jeweils sehr nahe, verlor am Ende aber seine beiden Begegnungen mit 2:3 Sätzen bei jeweils 9:11 im fünften Satz. Schade für Bernd Hugger, der mit gutem und couragierten Spiel gegen teilweise übermächtige Gegner nunmehr sechs Einzelbegegnungen hintereinander jeweils in die Verlängerung ging und lediglich eines dieser Spiele für sich entscheiden konnte.

 

Unsere dritte Mannschaft verlor nach zwischenzeitlicher 4:1 Führung am Ende etwas unglücklich gegen die SG Deißlingen III mit 4:6. Eugen Fugel punktete mit Salvatore Castro im Doppel. Beide gewannen auch eines Ihrer beiden Einzelpartien. Den vierten Zähler für Weigheim erspielte Erwin Terremoto.

 

Unser Seniorenteam hatte gegen das stark aufgestellte Team der TG Schwenningen II wenig Chancen und verlor mit 0:6. Lediglich Manfred Maier gelang ein Satzgewinn gegen den Spitzenspieler der Gäste Frank Schulz. 

 

 M.M

 

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 19.10.2023

Im vierten Saisonspiel hatte man mit dem TTC Spaichingen eine Mannschaft aus dem unteren Drittel der Tabelle zu Gast und gewann dieses wichtige Spiel gegen den Abstieg vom Endergebnis her klar mit 9:4.

 

 

 

Im Eingangsdoppel tat sich Thomas Glökler mit seinem Partner Jürgen Gmöhling gegen Marlon Zetto und Walter Kästle schwer. Die Weigheimer lagen bereits mit 1:2 Sätzen und 3:7 Punkten im 4. Satz zurück. Dann berappelten sich die beiden aber, gewannen den 4. Satz mit 12:10 und anschließend auch den entscheidenden 5. Satz mit 13:11.

 

 

 

Bernd Hugger und Manfred Maier hatten gegen das Spitzendoppel der Gäste um die Brüder Pavel und Konstantin Kolmogorov weniger Mühe und siegten mit 3:1. Da Hans-Peter Daiber mit Thomas Häring ihr Doppel gegen Jürgen Ketterl und Mario Zetto mit 0:3 abgeben mussten, starteten die anschließenden Einzelbegegnungen beim knappen Spielstand von 2:1 für Weigheim.

 

 

 

In einem überlegt geführten Geduldspiel brachte unsere Nummer eins Thomas Glökler sein erstes Einzel gegen Walter Kästle mit 3:0 nach Hause. Bernd Hugger lieferte sich gegen die Nummer eins der Gäste Pavel Kolmogorov ein hochklassiges Match mit klasse Ballwechseln auf beiden Seiten. Die umkämpfte Partie endete dann 2:3 für den Spaichinger Spieler.

 

 

 

Nun ging das an diesem Abend bärenstarke mittlere Paarkreuz um Jürgen Gmöhling und Manfred Maier an die Tische. Jürgen Gmöling gewann seine Partie ungefährdet mit 3:0. Manfred Maier hatte in der Anfangsphase mehr Gegenwehr. So gewann er den ersten Satz lediglich in der Verlängerung und musste den zweiten Satz sogar abgeben. Satz drei und vier ging dann aber mit 11:1 und 11:2 klar an Manfred Maier.

 

 

 

Als dann am hinteren Paarkreuz Hans-Peter Daiber mit 3:1 gegen Konstantin Kolmogorov für Weigheim punktete und Thomas Häring sein Match nach teilweise deutlichen Führungen am Ende doch klar mit 0:3 abgab, stand es nach dem ersten Durchgang der Einzelpartien 6:3 für Weigheim.

 

 

 

Thomas Glökler hatte in seiner zweiten Einzelpartie gegen den Spitzenspieler der Spaichinger etwas Mühe, brachte aber nach 1:0 Satzführung auch den zweiten Satz – wenn auch erst in der Verlängerung nach Hause. Der Dritte Satz ging dann mit 3:11 an den Spaichinger Akteur und es war Schlimmeres zu befürchten. Thomas Glökler konnte dann aber wieder seine ganze Qualität abrufen, gewann Satz vier mit 11:3 und punktete erneut für Weigheim.

 

 

 

Im Duell der beiden an Nummer zwei gesetzten Spieler unterlag Bernd Hugger auch in seinem zweiten Einzel gegen den unbequemen Materialspieler Walter Kästle mit 2:3. Jürgen Gmöhling blieb anschließend bei seinem 3:0 Erfolg gegen Jürgen Ketterl auch in seinem zweiten Einzel ohne Satzverlust. Damit stand es 8:4 für Weigheim und es fehlte noch ein einziger Punkt zum Gesamtsieg.

 

 

 

Manfred Maier erkämpfte sich gegen Mario Zetto mit 13:11 eine 1:0 Satzführung. Im Parallelspiel hatte Hans-Peter Daiber sein Match gegen Marlo Zetto bereits verloren. Trotz dieser Drucksituation gewann Maier auch die folgenden Sätze mit 11:9 und 11:6 und sicherte damit den Weigheim Gesamtsieg von 9:4. Das Spiel von Hans-Peter Daiber kam damit nicht mehr in die Wertung.

 

 

 

Sowohl Thomas Glökler aus auch Jürgen Gmöhling und Manfred Maier blieben damit an diesem Spieltag ohne Niederlage in ihren Doppel- und Einzelbegegnungen.

 

M.M

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 14.10.2023

Mit nur einem Spieler der offiziellen Meldeliste der ersten Mannschaft reiste die TG Weigheim zur TG Schwenningen IV, die ebenfalls mit Ersatzleuten antrat. Bis zum 5:5 Zwischenstand war die Partie ausgeglichen, dann riss der Faden und die TG Schwenningen entschied die Partie durch vier Einzelsiege in Folge zum 5:9 Endstand.

 

 

 

Da viele Spieler der Zweiten bei der Ersten aushelfen mussten, ging auch die Zweite mit ungewohnter Besetzung beim TTC Spaichingen III an die Platten und überraschte mit einem 8:8 Endergebnis. Eugen Fugel war mit Salvatore Castro im Doppel erfolgreich. Am vorderen Paarkreuz verlor Margit Mosbacher gegen die Nummer eins von Spaichingen Adrian Nürnberger mit 0:3. Im Parallelspiel führte Manuela Bumüller gegen Waldemar Brumhardt bereits, als dieser verletzungsbedingt aufgeben musste. Am mittleren Paarkreuz war die Partie zunächst ausgeglichen: Salvatore Castro war gegen Harald Blessing mit 3:1 erfolgreich, Eugen Fugel gab sein Spiel mit 0:3 an Robin Moser ab. Am hinteren Paarkreuz ging Martina Glökler erstmals für die TG an den Start, war aber gegen Karl-Heinz Klug beim 0:3 unterlegen. Dann feierte Vito Ingrasciotta seinen ersten Punktspielsieg für Weigheim zum zwischenzeitlichen 4:5 aus Weigheimer Sicht.

 

 

 

In der zweiten Runde der Einzelbegegnungen verlor auch Manuela Bumüller gegen den Einser der Spaichinger. Das Spiel von Margit Mosbacher ging verletzungsbedingt kampflos an Weigheim. Am mittleren Paarkreuz konnte dann sowohl Eugen Fugel mit 3:2, als auch Salvatore Castro mit 3:0 gewinnen, was beim Zwischenstand von 7:6 erstmals die Führung für Weigheim bedeutete. Da verletzungsbedingt auch das Schlussdoppel an Weigheim ging, war damit - trotz der beiden Einzelniederlagen am hinteren Paarkreuz - der Punktgewinn zum 8:8 Endstand gesichert.

 

 

 

Das Seniorenteam war in der Besetzung Hans-Peter Daiber, Herbert Klöckler, Eugen Fugel und Margit Mosbacher beim TG Schömberg mit 2:6 unterlegen.

 

 

 

Unsere dritte Mannschaft gewann bereits am Freitag gegen den SV Liptingen IV in der Besetzung Andreas Jauch, Sebastian Tschernich, Klaus Link und Salvatore Castro mit 6:3.

 

M.M.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 30.09.2023

Der TTC Villingen ging nicht nur aufgrund des Heimvorteils als Favorit in die Begegnung. Schon gegen die regelmäßig starken Doppel vom TTC Villingen zeigte die TG aber kräftig Widerstand und gewann eine der drei Paarungen. Bernd Hugger gewann dann sein Einzel gegen unsere frühere Nummer eins Armin Moldenhauer deutlich mit 3:0 und auch Thomas Glökler konnte in seinem ersten Einzelmatch für die TG nach 0:2 Satzrückstand punkten. Als dann Manfred Maier am mittleren Paarkreuz überraschend gegen Michael Haser im fünften Satz siegte, stand es bereits 4:2 für Weigheim. Der TTC Villingen konterte aber unmittelbar. So musste sowohl Achim Bumüller, als auch Thomas Häring ihre Begegnung abgeben. Hans-Peter Daiber gewann schließlich am hinteren Paarkreuz mit 3:1 gegen Serkan Bak zum zwischenzeitlichen 5:4 für Weigheim.

 

 

 

Im zweiten Durchgang der Einzelbegegnungen gewann Thomas Glöckler auch sein zweites Spiel. Gegen Armin Moldenhauer siegte er deutlich mit 3:0 und stellte damit auf 6:4 für Weigheim. Dann folgen allerdings Niederlagen von Bernd Hugger, Achim Bumüller, Manfred Maier und Hans-Peter Daiber. Erst Thomas Häring konnte mit einem mühevollen 3:0 gegen Serkan Bak wieder für Weigheim Punkten. So stand es vor dem entscheidenden Schlussdoppel 7:8 aus Weigheimer Sicht.

 

 

 

Der erste Satz dieser Begegnung ging an die Weigheimer Akteure Bernd Hugger und Thomas Glökler, sodass auf eine Punkteteilung gehofft werden konnte. Das Spitzendoppel der Villinger um Holger Franz und Armin Moldenhauer steigerte sich fortan jedoch, gewann am Ende das Spiel mit 3:1 Sätzen und damit war Villingen mit 9:7 Gesamtsieger der Partie.

 

 

 

Trotz starker Mannschaftsleistung blieb Weigheim damit am Ende leider ohne Punktgewinn.

 

 

 

Die zweite Mannschaft hatte den TTC Wurmlingen II zu Gast und verlor die Begegnung mit 2:9. Margit Mosbacher konnte im Doppel mit Erwin Terremoto ebenso punkten wie Salvatore Castro im Einzel.

 

 

 

Am 07.10. spielt die Zweite um 17:30 Uhr zuhause gegen den SV Liptingen III, das auf Samstag 07.10. angesetzte Spiel der Ersten wurde verlegt. Unsere Dritte kämpft bereits am Freitag 06.10. um 20.30 Uhr zuhause gegen die SG Deißlingen II um Punkte.

 

 

 

Unsere Jungen U15 spielen am 07.10.23 ebenfalls zu Hause. Um 10:00 Uhr gegen es gegen den TV Epfendorf und um 11.30 Uhr steht das Spitzenspiel gegen die favorisierte Mannschaft vom TTC Rottweil an.

 

 

 

Zuschauer sind zu den Begegnungen gerne gesehen.

 

M.M.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

20.11.16


Erstmals in dieser Spielrunde befand sich unsere erste Mannschaft in der Favoritenrolle und wurden dieser auch eindrücklich beim 9:1 Erfolg gegen den TTC Spaichingen 4 gerecht.

Da man gleich zu Beginn durch Hans-Peter Daiber/Bernd Hugger, Achim Bumüller/Thomas Häring sowie Daniel Weißhaar/Manfred Maier alle drei Doppel gewann, wussten zu diesem Zeitpunkt bereits alle Beteiligten, welche Mannschaft sich erfolgreich durchsetzen würde. Hans-Peter Daiber musste im Anschluss wohl sein Spiel abgeben. Da seine Mannschaftskameraden jedoch jeweils ihr Spiel gewinnen konnten, stand es nach dem ersten Durchgang bereits 8:1 . Hans-Peter Daiber blieb es anschließend vorbehalten, mit seinem Erfolg für ein rasches Ende zu sorgen.

An diesen Erfolg wollte auch die zweite Mannschaft anknüpfen, die in stärkster Formation den TTC Sulgen 4 empfing, dem man sich mit 6:9  letztendlich doch geschlagen geben musste.

Ausschlaggerbend für die Niederlage war, dass Jürgen Häuseler und Sven Kleiser nicht ihren besten Tag erwischt hatten und jeweils ihre Spiele abgeben mussten.

Zu Beginn konnten sich nur Margit Mosbacher/Erwin Terremoto erfolgreich behaupten. Am vorderen Paarkreuz gewann nur Manuela Bumüller ihr Spiel, während das mittlere Paarkreuz leer ausging. Etwas Hoffnung keimte bei der Mannschaft auf, als Margit Mosbacher und Erwin Terremoto jeweils ihr Spiel gewannen und somit auf 4:5 verkürzen konnten.

Diese Hoffnung erlosch allerdings umgehend, als die nächsten drei Einzel abgegeben wurden. Beim Stande von 4:8 waren dann Manfred Maier und Margit Mosbacher, die auch ihr zweites Einzel für sich entscheiden konnte, erfolgreich, so dass es nun an Erwin Terremoto lag, mit einem Sieg dafür zu sorgen, dass es zum Schlussdoppel kommen könnte, um vielleicht doch noch einen Punkt zu ergattern. Nach 0:2 Satzrückstand gelang ihm der Satzausgleich. Leider unterlag Erwin Terremoto etwas unglücklich in der Verlängerung und dies mit einer Fehlangabe. Somit gingen beide Punkte an den Gegner.

 

Vorschau:  Freitag,   25.11., 19.30 Uhr, TTC Seedorf 2 – TG Herren 1

                  Samstag, 26.11., 17.00 Uhr, TTC Aichhalden 2 – TG Herren 2

                  Dienstag, 02.12., 20.30 Uhr TTFC Dürbheim Senioren – TG Senioren





 

Im Vorfeld hatten sich unsere Mannschaften den Vorrundenabschluss etwas anders vorgestellt gehabt.

Die Herren 1 konnten endlich mal wieder in stärkster Formation antreten und rechneten sich gegen den TTC Spaichingen 2 Siegchancen aus. Letztendlich unterlag man jedoch deutlich mit 4:9 und liegt mit einem Pluspunkt bereits abgeschlagen am Tabellenende.

Nach teilweise indiskutablen Leistungen lag man nach den Eingangsdoppeln bereits mit 0:3 in Rückstand.

Eine Wende deutete sich scheinbar an, als anschließend Jürgen Müllhäuser, Hans-Peter Daiber und Bernd Hugger jeweils ihr Einzel gewannen und zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen konnten.

Doch vier Niederlagen in Folge durch Achim Bumüller, Daniel Weißhaar, Jürgen Häuseler und Jürgen Müllhäuser sorgten für eine Vorentscheidung. Wohl konnte Hans-Peter Daiber auch sein zweites Einzel gewinnen, doch die Niederlagen von Bernd Hugger und Achim Bumüller sorgten für ein schnelles Ende und eine frustrierte Mannschaft.

Ein Waterloo erlebte die zweite Mannschaft beim 1:9 gegen den TTC Sulgen 4. Mit einem Stammspieler, in Person von Manuela Bumüller, die auch für den einzigen Sieg sorgte, und fünf Ersatzspielern, war der Spielausgang von vorneherein klar. Auch die zweite Mannschaft liegt mit einem Pluspunkt am Ende der Tabelle.

 

Die Tischtennisabteilung wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und friedvolles 2016.

Über neue Tischtennisinteressierte würden wir uns freuen. Auch Anfänger sind herzlich willkommen. Einfach mal vorbeischauen.

Nach dem 10.01. finden unsere Trainingsstunden für Erwachsene donnerstags und freitags ab 20 Uhr statt.

Ein Schüler- und Jugendtraining bieten wir freitags ab 18 Uhr an.