Spielbericht Tischtennis 10.10.2020

TG Weigheim verliert beim TV Aldingen II mit 4:9

 

 

 

Mit doppeltem Ersatz war für Weigheim auch in Aldingen nichts zu holen. Zwar kehrte Manfred Maier in die Mannschaft zurück, aber neben Thomas Häring musste diesmal auch Achim Bumüller ersetzt werden. Mit dieser Hypothek waren dann auch die ungewohnt besetzten Doppel erfolglos und man startete mit einem 0:3 in die Einzelpaarungen.

 

Am vorderen Paarkreuz siegte Wei-Husuan Yen gegen Armin Moldenhauer und Bernd Hugger gegen Volker Hauser. Manfred Maier musste wegen der Ausfälle ans mittlere Paarkreuz aufrücken. Überraschend gewann Maier gegen Sorin Vaduva und konnte damit zum zwischenzeitlichen 3:3 ausgleichen.

 

Die weiteren drei Einzelbegegnungen gingen dann aber allesamt an die Aldinger.

 

Im zweiten Durchgang war es erneut Wei-Husuan Yen, die die Weigheimer Mannschaft mit Ihrem Sieg gegen Volker Hauser nochmal auf 4:6 heranbrachte. Bernd Hugger verlor sein Duell gegen Armin Moldenhauser ebenso, wie auch Hans-Peter Daiber gegen Sorin Vaduva.

 

Manfred Maier zeigte auch in seinem zweiten Einzel eine starke Leistung und lag gegen Günter Friedrich bereits mit 2:0 Sätzen und 8:5 Punkten vorne. Dann gab es jedoch einen Bruch im Angriffspiel des Weigheimers. So konnte Günter Friedrich den 3. Satz noch zu seinen Gunsten drehen, war fortan überlegen und gewann letztlich nach 5 Sätzen. Damit stand Aldingen II mit 9:4 als Sieger fest.

 

 

 

M.M.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 26.09.2020

TG Weigheim unterliegt zum Saisonauftakt der TG Schwenningen III mit 4:9

 

 

 

Nach dem Aufstieg startete die TG Weigheim mit schlechten Vorzeichen in die neue Saison. So musste man gegen den Aufstiegsaspiranten aus Schwenningen das komplette hintere Paarkreuz ersetzen. Diese Spieler fehlten auch bereits seit Wochen in der Saisonvorbereitung als Trainingspartner der Mannschaftskollegen.

 

 

 

Zwar konnte Weigheim das Eingangsdoppel mit Wei-Husuan Yen und Achim Bumüller gegen Jürgen Dietz und Holger Wessels mit 3:1 für sich entscheiden, die weiteren Doppel gingen aber deutlich mit 0:3 an die Gäste aus Schwenningen.

 

 

 

Wei-Husuan Yen gewann dann auch ihr erstes Einzel geben Andreas Storz mit 3:1 und glich damit zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Diesem Sieg folgten klare 0:3 Niederlagen von Bernd Hugger gegen Michael Reinhardt und Hans-Peter Daiber gegen Manfred Hirsch.

 

 

 

Beim Stand von 2:4 aus Weigheimer Sicht kam es zum richtungweisenden Match zwischen Achim Bumüller und Holger Wessels. Nach jeweils knappen Sätzen hatte Schwenningen das glücklichere Ende für sich und Holger Wessels gewann mit 11:9 im fünften Satz.

 

 

 

Gegen das für die Liga starke hintere Paarkreuz der Gäste konnten die Ersatzleute der Weigheim nichts ausrichten. Daniel Weißhaar verlor gegen Roman Döring mit 0:3 und Sven Kleiser hatte gegen Jürgen Dietz mit 1:3 das Nachsehen.

 

 

 

Damit stand es vor dem zweiten Einzeldurchgang bereits 7:2 für die TG Schwenningen.

 

 

 

Die Spitzenspielerin der Weigheimer Wei-Husuan Yen zeigte auch im zweiten Durchgang ihre Klasse und behielt auch gegen den Einser der Gäste Michael Reinhardt mit 3:1 die Oberhand. Hart umkämpft und etwas überraschend konnte sich dann Bernd Hugger mit 13:11 im fünften Satz gegen Andreas Storz durchsetzen.

 

 

 

Mit Niederlagen von Hans-Peter Daiber gegen Holger Wessels und Achim Bumüller gegen Manfred Hirsch war dann aber die Messe gelesen und die TG Schwenningen stand mit 9:4 verdientermaßen als Sieger fest. Aus Sicht der Weigheimer aber durchaus ein achtbares Ergebnis gegen den letztjährigen Absteiger aus der Bezirksklasse.

 

 

 

Nächste Woche ist die TG Weigheim spielfrei, dann reist man am 10.10.2020 zum TV Aldingen II. Bleibt zu hoffen, dass bis dorthin weitere Spieler genesen sind.

 

 

 

Nachdem die II. Mannschaft die Spieler des vorderen Paarkreuzes an die I. Mannschaft abgeben musste, war man gegen den TTC Tuttlingen II auf verlorenem Posten. Bei der 1:9 Heimniederlage konnte lediglich Eugen Fugel am mittleren Paarkreuz für die Weigheimer punkten. Bereits zum Saisonauftakt vor einer Woche unterlag die II. Weigheimer Mannschaft beim SV Liptingen III deutlich mit 0:9.

 

 

 

M.M.

 

 

 

0 Kommentare

Saisonrückblick - Tischtennis steigt in die A-Klasse auf

TG Weigheim steigt in die A-Klasse auf

 

 

 

Sportlich stand die TG Weigheim bereits sicher als Aufsteiger fest. Doch dann wurde die Saison wegen Corona unterbrochen. Zunächst war unklar, ob und wie die Saison zu Ende gespielt und gewertet wird. Jetzt gibt es eine bundeseinheitliche Lösung. Die Saison ist beendet. Über Auf- und Abstieg entscheidet der Tabellenstand unmittelbar vor der Unterbrechung.

 

 

 

Damit steigt die TG Weigheim als Tabellenführer in die A-Klasse auf.

 

 

 

Dabei tat sich die TG anfangs der Saison noch schwer. Aus den ersten vier Begegnungen konnte man lediglich 4:4 Punkte erzielen. Auch das Spielverhältnis von 30:27 ließ zu diesem Zeitpunkt nichts Großes erwarten.

 

 

 

Doch dann folgte eine unglaubliche Erfolgsserie. Kein einziger Punkt wurde mehr abgegeben. Inzwischen steht die TG Weigheim mit 22:4 Punkten ganz oben in der Tabelle. Sage und schreibe 61 gewertete Spiele hat die TG Weigheim mehr als ihre Gegner gewonnen. Zum Vergleich: Lediglich 3 Mannschaften der Liga haben überhaupt ein positives Spielverhältnis, nämlich der Tabellenzweite mit 33 und der Tabellendritte mit 19.

 

 

 

Im Durchschnitt gab die TG Weigheim nicht einmal 4 Spiele pro Begegnung ab.

 

 

 

Einen großen Anteil am Erfolg hatte sicher Spitzenspielerin Wei-Husuan Yen. Sie führt die Rangliste der Liga am vorderen Paarkreuz mit fantastischen 24:1 Siegen an. Aber auch in den weiteren Ranglisten der Liga stehen Spieler der TG Weigheim ganz oben. Achim Bumüller führt am mittleren Paarkreuz mit 14:4 Siegen und Manfred Maier am hinteren Paarkreuz mit 11:2 Siegen.

 

 

 

Der Schlüssel zum Erfolg war allerdings die geschlossene Mannschaftsleistung. Denn auch die weiteren Spieler der TG Weigheim zeigten weit überdurchschnittliche Erfolgsquoten in der Liga. Bernd Hugger kam nach seiner Verletzung immer besser zurecht und erkämpfte sich in der Rückrunde eine deutlich positive Bilanz am vorderen Paarkreuz. Hans-Peter Daiber musste bei den letzten 6 Spielen lediglich einmal knapp zum Sieg gratulieren und Thomas Häring blieb in der Rückrunde in seinen Einzelbegegnungen komplett ungeschlagen. Auch die während der Saison selten eingesetzten Ersatzspieler um Daniel Weißhaar, Tobias Lorenz und Herbert Klöckler erspielten deutlich mehr Punkte, als ihre Gegner.

 

 

 

Beeindruckend und gleichwohl ungewohnt für die TG sind auch die positiven Ergebnisse aus den Doppelbegegnungen. Mit einer Gesamtbilanz von 28:13 ging man bei gut zwei Drittel der Spiele als Sieger von der Platte. Alle drei Stammdoppel der TG Weigheim liegen in der Rangliste der Liga auf einstelligen Plätzen. Das Spitzendoppel um Wei-Husuan Yen und Achim Bumüller liegt mit 10:2 Siegen auf dem hervorragenden zweiten Rang.

 

 

 

Insgesamt also ein verdienter Aufstiegserfolg, wenn auch der Meistertitel durchaus noch an die Mannschaft aus Deißlingen hätte gehen können. Schade, dass dieses Spitzenspiel in der Rückrunde nicht mehr ausgetragen werden konnte.

 

M.M.

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 07.03.2020

TG Weigheim sichert sich den Aufstieg in die A-Klasse

 

 

 

Mit einem deutlichen 9:3 Heimsieg gegen den Tabellendritten SV Rosenfeld II macht die TG Weigheim bereits drei Spieltage vor Schluss den Aufstieg perfekt.

 

 

 

Nach den Eingangsdoppeln lag die TG knapp mit 2:1 in Front.  Erfolgreich waren Wei-Husuan Yen mit Achim Bumüller, sowie Bernd Hugger mit Hans-Peter Daiber. Lediglich das ersatzweise formierte Doppel Thomas Häring mit Daniel Weißhaar verlor gegen Tobias Perst und Stefan Eberhardt mit 1:3. In den Begegnungen am vorderen Paarkreuz siegte Weigheims Spitzenspielerin deutlich mit 3:0, Bernd Hugger musste dem Einser der Gäste Paul Eusebiu Achirei zum Sieg gratulieren. So stand es zunächst lediglich 3:2 für die TG Weigheim.

 

 

 

Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Achim Bumüller, Hans-Peter Daiber und Thomas Häring punkteten für Weigheim, bevor dann Daniel Weißhaar in einer knappen Begegnung über fünf Sätze den weiteren Punkt an Rosenfeld abgab. Mit dem Zwischenergebnis von 6:3 ging man in die zweite Runde der Einzelbegegnungen.

 

 

 

Die TG ließ nun nichts mehr anbrennen. Wei-Husuan Yen, Bernd Hugger und Achim Bumüller gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:0, so dass am Ende das beeindruckende 9:3 für Weigheim stand.

 

 

 

Weigheim bleibt damit Tabellenführer. Mit acht Punkten Vorsprung auf den Dritten und einem Restprogramm von lediglich noch drei Spielen hat die TG Weigheim den Aufstieg in die A-Klasse bereits sicher geschafft.

 

 

 

Am kommenden Samstag empfängt die TG den punktgleichen Tabellenzweiten aus Deißlingen zum vielleicht vorentscheidenden Spiel um den Meisterwimpel. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

 

 

 

Bereits unter der Woche verlor das Seniorenteam in Hochmössingen mit 0:6 vom Ergebnis her etwas zu deutlich. Trotz immerhin neun gewonnenen Sätzen gelang kein einziger Sieg.

 

 

 

Die zweite Mannschaft verlor in Spaichingen mit 1:9. Obwohl auch hier einige Spiele hart umkämpft waren, gelang lediglich ein Punktgewinn durch das Doppel Margit Mosbacher mit Tobias Lorenz.

 

 

 

M.M.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 15.02.2020

TG Weigheim spielt im Flow und siegt mit 9:2 gegen Schömberg II

 

 

 

Gegen das stark aufgestellte Team aus Schömberg zeigte Weigheim in Bestbesetzung eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung. Am Ende stand der auch in dieser Höhe verdiente 9:2 Erfolg. Lediglich ein Eingangsdoppel und ein Spiel am vorderen Paarkreuz ging an die Gäste.

 

 

 

Im parallel stattfindenden Match der zweiten Mannschaft kam es zur spiegelbildlichen Situation. Hier unterlag die TG II gegen den Aufstiegskandidaten aus Rottweil mit 2:9. Daniel Weißhaar und Tobias Lorenz gewannen ein Eingangsdoppel und Daniel Weißhaar auch ein Einzel am vorderen Paarkreuz.

 

 

 

Bereits unter der Woche war die TG Weigheim im Seniorenheimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Aldingen mit 6:1 erfolgreich. Bernd Hugger, Achim Bumüller, Hans-Peter Daiber und Manfred Maier dominierten gegen das ersatzgeschwächte Team aus Aldingen deutlich.

 

 

 

M.M.

 

0 Kommentare

20.11.16


Erstmals in dieser Spielrunde befand sich unsere erste Mannschaft in der Favoritenrolle und wurden dieser auch eindrücklich beim 9:1 Erfolg gegen den TTC Spaichingen 4 gerecht.

Da man gleich zu Beginn durch Hans-Peter Daiber/Bernd Hugger, Achim Bumüller/Thomas Häring sowie Daniel Weißhaar/Manfred Maier alle drei Doppel gewann, wussten zu diesem Zeitpunkt bereits alle Beteiligten, welche Mannschaft sich erfolgreich durchsetzen würde. Hans-Peter Daiber musste im Anschluss wohl sein Spiel abgeben. Da seine Mannschaftskameraden jedoch jeweils ihr Spiel gewinnen konnten, stand es nach dem ersten Durchgang bereits 8:1 . Hans-Peter Daiber blieb es anschließend vorbehalten, mit seinem Erfolg für ein rasches Ende zu sorgen.

An diesen Erfolg wollte auch die zweite Mannschaft anknüpfen, die in stärkster Formation den TTC Sulgen 4 empfing, dem man sich mit 6:9  letztendlich doch geschlagen geben musste.

Ausschlaggerbend für die Niederlage war, dass Jürgen Häuseler und Sven Kleiser nicht ihren besten Tag erwischt hatten und jeweils ihre Spiele abgeben mussten.

Zu Beginn konnten sich nur Margit Mosbacher/Erwin Terremoto erfolgreich behaupten. Am vorderen Paarkreuz gewann nur Manuela Bumüller ihr Spiel, während das mittlere Paarkreuz leer ausging. Etwas Hoffnung keimte bei der Mannschaft auf, als Margit Mosbacher und Erwin Terremoto jeweils ihr Spiel gewannen und somit auf 4:5 verkürzen konnten.

Diese Hoffnung erlosch allerdings umgehend, als die nächsten drei Einzel abgegeben wurden. Beim Stande von 4:8 waren dann Manfred Maier und Margit Mosbacher, die auch ihr zweites Einzel für sich entscheiden konnte, erfolgreich, so dass es nun an Erwin Terremoto lag, mit einem Sieg dafür zu sorgen, dass es zum Schlussdoppel kommen könnte, um vielleicht doch noch einen Punkt zu ergattern. Nach 0:2 Satzrückstand gelang ihm der Satzausgleich. Leider unterlag Erwin Terremoto etwas unglücklich in der Verlängerung und dies mit einer Fehlangabe. Somit gingen beide Punkte an den Gegner.

 

Vorschau:  Freitag,   25.11., 19.30 Uhr, TTC Seedorf 2 – TG Herren 1

                  Samstag, 26.11., 17.00 Uhr, TTC Aichhalden 2 – TG Herren 2

                  Dienstag, 02.12., 20.30 Uhr TTFC Dürbheim Senioren – TG Senioren





 

Im Vorfeld hatten sich unsere Mannschaften den Vorrundenabschluss etwas anders vorgestellt gehabt.

Die Herren 1 konnten endlich mal wieder in stärkster Formation antreten und rechneten sich gegen den TTC Spaichingen 2 Siegchancen aus. Letztendlich unterlag man jedoch deutlich mit 4:9 und liegt mit einem Pluspunkt bereits abgeschlagen am Tabellenende.

Nach teilweise indiskutablen Leistungen lag man nach den Eingangsdoppeln bereits mit 0:3 in Rückstand.

Eine Wende deutete sich scheinbar an, als anschließend Jürgen Müllhäuser, Hans-Peter Daiber und Bernd Hugger jeweils ihr Einzel gewannen und zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen konnten.

Doch vier Niederlagen in Folge durch Achim Bumüller, Daniel Weißhaar, Jürgen Häuseler und Jürgen Müllhäuser sorgten für eine Vorentscheidung. Wohl konnte Hans-Peter Daiber auch sein zweites Einzel gewinnen, doch die Niederlagen von Bernd Hugger und Achim Bumüller sorgten für ein schnelles Ende und eine frustrierte Mannschaft.

Ein Waterloo erlebte die zweite Mannschaft beim 1:9 gegen den TTC Sulgen 4. Mit einem Stammspieler, in Person von Manuela Bumüller, die auch für den einzigen Sieg sorgte, und fünf Ersatzspielern, war der Spielausgang von vorneherein klar. Auch die zweite Mannschaft liegt mit einem Pluspunkt am Ende der Tabelle.

 

Die Tischtennisabteilung wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und friedvolles 2016.

Über neue Tischtennisinteressierte würden wir uns freuen. Auch Anfänger sind herzlich willkommen. Einfach mal vorbeischauen.

Nach dem 10.01. finden unsere Trainingsstunden für Erwachsene donnerstags und freitags ab 20 Uhr statt.

Ein Schüler- und Jugendtraining bieten wir freitags ab 18 Uhr an.