Spielbericht Tischtennis 18.11.2018

TG Weigheim I gewinnt gegen den TTV Hardt II zuhause mit 9:6.

 

Der TTV Hardt II spielte erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung und traf auf die hochmotivierte Stammbesetzung der TG Weigheim. Schon das Tabellenbild ließ eine enge Begegnung vermuten. Wie schon in den zurückliegenden Spielen hatte Weigheim den besseren Start. Aus den Eingangsdoppeln ging man nach Siegen von Bernd Hugger / Hans-Peter Daiber, sowie Thomas Häring / Daniel Weißhaar mit 2:1 in Führung. Am vorderen Paarkreuz waren die Mannschaften ähnlich stark besetzt. Bernd Hugger gewann sein Spiel mit 3:2, Hans-Peter Daiber verlor sein Spiel nach 2:0 Führung noch mit 2:3. Am mittleren Paarkreuz legte Weigheim den Grundstein für den Erfolg. Sowohl Thomas Häring, als auch Achim Bumüller gewannen ihre Spiele deutlich mit 3:0. Am hinteren Paarkreuz siegte Manfred Maier, Daniel Weißhaar verlor gegen den in der kompletten Vorrunde ungeschlagenen und bisher stets am mittleren Paarkreuz aufgebotenen Marcel Broghammer. So führte Weigheim nach dem ersten Durchgang mit 6:3.

 

Im zweiten Durchgang musste Bernd Hugger erneut in den 5. Satz. Dort lag er bereits mit 3:8 zurück und nahm eine Auszeit. Mit frischen Kräften kämpfte er sich Punkt für Punkt heran. Aus dem 3:8 wurde so eine 10:8 Führung. Einen weiteren starken Angriffsball von Bernd Hugger konnte Michael Knecht mit Glück abwehren und zum eigenen Punkt nutzten. Am Ende war Fortuna mehr auf der Seite des Akteurs aus Hardt und Bernd Hugger musste beim 10:12 zum Sieg gratulieren. Hans-Peter Daiber stellte mit seinem Sieg den alten Abstand wieder her und Weigheim führte mit 7:4.

 

Das im ersten Durchgang so überlegene mittlere Paarkreuz hatte im zweiten Durchgang deutlich mehr Gegenwehr. Thomas Häring verlor sein Spiel, Achim Bumüller gewann im 5. Satz. Am hinteren Paarkreuz war der gut aufgelegte Marcel Broghammer auch für Manfred Maier zu stark. Daniel Weißhaar machte schließlich mit seinem Sieg den Sack zum 9:6 zu und die Punkte blieben in Weigheim. Erfolgsgarant war eine ausgeglichene, geschlossene Mannschaftsleistung über alle Paarkreuze verteilt und die erneut positive Bilanz aus den Doppeln.

 

 

 

Weigheim II spielte bereits unter der Woche beim TTV Zimmern II und trat mit starker Formation an. So erspielte man sich beim 6:2 den ersten und dann auch gleich deutlichen Saisonsieg. Beide Eingangsdoppel gingen nach Siegen von Manuela Bumüller / Sven Kleiser, sowie Margit Mosbacher / Erwin Terremoto an Weigheim. Nach Einzelsiegen von Sven Kleiser und Margit Mosbacher führte man nach dem ersten Durchgang mit 4:2. Sven Kleiser gewann auch sein zweites Einzel und war damit der fleißigste Punktesammler. Den Schlusspunkt setzte Manuela Bumüller in einem sehr intensiv geführten Duell. So lag sie nach 6:11 und 9:11 bereits mit 0:2 zurück. Sie gewann dann die beiden folgenden Sätze jeweils knapp mit 11:9 und 12:10, sodass die Entscheidung im fünften Satz gefunden werden musste. Dort führte Manuela Bumüller nach starkem Spiel bereits mit 10:6, musste dann aber den Ausgleich zum 10:10 hinnehmen. Es ging hin und her. Am Ende gewann Manuela Bumüller dieses Einzel mit 18:16 und brachte so den deutlichen und letztlich verdienten Mannschaftssieg mit 6:2 in trockene Tücher.

 

 

 

M.M.

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 03.11.2018 und Senioren 05.11.18

Weigheim I gewinnt zuhause gegen Nusplingen IV mit 9:7

 

Gegen Nusplingen ging man als Favorit an die Platten. Nach mäßiger Leistung stand am Ende lediglich ein knappes 9:7 und das trotz furiosem Start. Die Eingangsdoppel konnte man allesamt für sich entscheiden. Bernd Hugger / Hans-Peter Daiber sowie Achim Bumüller / Manfred Maier siegten jeweils klar mit 3:0. Thomas Häring / Daniel Weißhaar besiegten das Spitzendoppel der Gäste mit 3:2. Der 5. Satz wurde dabei mit 15:13 gewonnen.

 

Am vorderen Paarkreuz gewann Bernd Hugger sein Spiel zum zwischenzeitlichen 4:0 für Weigheim. Doch Nusplingen konterte und kam auf 4:3 heran. Vor allem das klare 0:3 von Thomas Häring war so nicht zu erwarten. Am hinteren Paarkreuz war man nach TTR-Punkten klar überlegen. Manfred Maier siegte deutlich mit 3:0, Daniel Weißhaar verlor überraschend mit 2:3. So stand es nach dem ersten Durchgang trotz zwischenzeitlicher 4:0 Führung lediglich noch 5:4 für Weigheim.

 

Im zweiten Durchgang waren die Spiele am vorderen Paarkreuz hart umkämpft. Sowohl Bernd Hugger, als auch Hans-Peter Daiber mussten sich jeweils im 5. Satz und dort jeweils in der Verlängerung am Ende geschlagen geben. Als dann Thomas Häring auch sein zweites Einzel verloren hatte, führte nun Nusplingen mit 5:7.

 

Doch Weigheim kam zurück. Achim Bumüller und Manfred Maier gewannen ihre Spiele und glichen zum 7:7 aus. Im letzten Einzel lag Daniel Weißhaar zunächst mit 0:1 und dann mit 1:2 zurück. Letztlich gewann er aber Satz 4 und 5 deutlich und brachte die Weigheimer mit seinem 3:2 Sieg wieder in Führung.

 

Im entscheidenden Schlussdoppel spielte vor allem Hans-Peter Daiber stark auf. Gut mit Bernd Hugger harmonierend hatte der Gegner beim 0:3 gegen das Weigheimer Spitzendoppel keine Argumente. So siegte Weigheim am Ende mit 9:7. Das Ergebnis war insgesamt knapper als notwendig.

 

Erfreulich war erneut die gute Punkteausbeute in den Doppelpaarungen. An diesem Abend war Weigheim in allen 4 Doppelbegegnungen erfolgreich. Manfred Maier blieb auch in den Einzeln ungeschlagen und brachte alle seine Spiele ohne einen Satzverlust nach Hause.

 

 

 

Weigheimer Senioren bestehen Feuertaufe beim verlustpunktfreien Tabellenführer TTV Dunningen und erkämpfen sich ein 5:5. Hinten hui und Vorne pfui, so sah es bei der Punktesammlung aus. Die Dunninger Nr. 1 Patrick Ermisch war zu stark, gegen die Nr. 2 Damiano Leotta hatte vor allem Bernd Hugger etwas Pech, Hans-Peter Daiber verlor ebenfalls beide Einzel am vorderen Paarkreuz und auch die Begegnung der beiden Spitzendoppel ging an die Dunninger Mannschaft. So gingen die Spitzenspieler aus Weigheim an diesem Abend mit 0:5 leer aus. Umso besser punktete das hintere Paarkreuz um Achim Bumüller und Manfred Maier, welche jeweils beide Einzel und auch das gemeinsame Doppel gewinnen konnten. So stand am Ende ein vorher nicht erwartetes 5:5.

 

 

 

M.M.

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 27.10.18

Weigheim I verliert gegen TTC Rottweil III unglücklich mit 5:9.

 

Weigheim I spielte beim bisher ohne Punktverlust in der Tabelle zweitplatzierten TTC Rottweil III und startete gewohnt stark. Nach den Doppelbegegnungen führte man durch Siege von Bernd Hugger / Hans-Peter Daiber und den erneut gut harmonierenden Achim Bumüller / Manfred Maier mit 2:1. Nach der Einzelniederlage von Hans-Peter Daiber gegen Rottweils Spitzenspieler Dimitri Zak und dem knappen Sieg von Bernd Hugger gegen den früheren Weigheimer Dieter Schwarz führte man verdient mit 3:2.

 

Am mittleren Paarkreuz mussten sich die Weigheimer Oldies gegen die gut ausgebildete, junge Damenpower der Rottweiler Mannschaft behaupten. Achim Bumüller gewann mit 3:0 überraschend klar gegen Selin Wehrmann. Thomas Häring führte gegen Anna Sikeler bereits mit 2:0 an Sätzen. Dann gab er aber den 3. Satz mit 11:13 ab. Auch der 4. Satz ging an die Spielerin aus Rottweil, sodass die Entscheidung im 5. Satz gefunden werden musste. Thomas Häring verlor den Entscheidungssatz letztlich unglücklich mit 10:12.

 

Ab hier gab es einen Bruch im gesamten Spielverlauf. Der 2:3 Niederlage von Thomas Häring folgten gleich drei weitere, oft sehr knappe 2:3 Niederlagen von Daniel Weißhaar, Manfred Maier und Bernd Hugger. Als dann auch Hans-Peter Daiber gegen Dieter Schwarz verlor, lag man insgesamt bereits mit 4:7 zurück. Tatsächlich hätte zu diesem Zeitpunkt - mit einer Schippe mehr Fortune – auch eine Führung auf Weigheimer Seite stehen können.

 

Der anschließend klare Sieg von Thomas Häring gegen Selin Wehrmann brachte zwar nochmal etwas Hoffnung, mit den Niederlagen von Achim Bumüller und Manfred Maier stand am Ende aber ein 5:9. Neben dem fehlenden Dusel in den spielentscheidenden Phasen war vor allem auch die schlechte Bilanz am sonst oft erfolgreichen hinteren Paarkreuz für die etwas zu hohe Niederlage verantwortlich. Sowohl Manfred Maier (0:2) als auch Daniel Weißhaar (0:1) gingen in diesem Spiel in den Einzeln leer aus.

 

 

 

Weigheim II verlor bereits am Donnerstag zu Hause mit 2:6 gegen den TTFC Dürbheim III. Trotz guter Aufstellung blieb man am vorderen Paarkreuz ohne Sieg. Lediglich das Doppel Sven Kleiser / Jürgen Häuseler, sowie der zuletzt sehr erfolgreiche Erwin Terremoto im Einzel brachten Punkte für die Weigheimer Mannschaft.

 

 

 

M.M.

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 20.10.18

 

Weigheim siegt auch in Spaichingen mit 9:5

 

Bei Spaichingen III konnte man erneut in Bestbesetzung antreten. In den drei Eingangsdoppeln legte man den Grundstein für den Sieg und führte nach Siegen von Hugger / Daiber, sowie Bumüller / Maier mit 2:1. Am vorderen Paarkreuz gewann Hugger deutlich gegen Kolmogorov, Daiber hatte gegen den gut aufspielenden Yildirim das Nachsehen. So stand es zwischenzeitlich 2:3.

 

In der Mitte punktete Weigheim im ersten Durchgang doppelt und konnte sich so zum 2:5 etwas absetzten. Dabei waren sowohl Bumüller, als auch der stark spielende Häring erfolgreich.

 

Maier gewann dann mit 3:0 deutlich gegen Schmidt. Weißhaar führte gegen Blessing bereits mit 2:0 an Sätzen, musste dann aber den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Im Entscheidungssatz siegte dann der Spaichinger Blessing etwas glücklich mit 16:14. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 3:6 für Weigheim.

 

Im zweiten Durchgang verlor auch Hugger gegen Spaichingens Nr. 1 Yildirim, nachdem er bereits 2:0 führte. Daiber und Häring gewannen in der Folge ihre Spiele jeweils deutlich mit 3:0. So führte man komfortabel mit 4:8.

 

Als dann Bumüller gegen Damnik verlor und Maier gegen Blessing bereits 0:2 an Sätzen zurücklag, kam noch einmal Spannung auf. Doch Maier kämpfte sich in das Spiel zurück und gewann schließlich mit 3:2. Damit war Maier der fleißigste Punktesammler und besiegelt den 9:5 Auswärtserfolg. Der parallel errungene Sieg von Weißhaar kam nicht mehr in die Wertung, unterstrich aber die gute Mannschaftsleistung an diesem Abend.

 

 

 

Bereits am Dienstag war Weigheim II bei dem TSV Dormettingen III zu Gast und verlor mit 4:6. In den Doppeln ging man leer aus. Klaus Link und Margit Mosbacher gewannen jeweils ein Einzel am vorderen Paarkreuz, Erwin Terremoto gewann am hinteren Paarkreuz beide Spiele.

 

 

 

M.M.

 

 

 

0 Kommentare

Spielbericht Tischtennis 11.10.2018

 

Das Spiel von Weigheim I wurde auf den 03.11. verlegt.

 

 

 

Bereits unter der Woche spielten die Senioren in Hochmössingen. Hier zeigten die Weigheimer die wohl bisher beste Saisonleistung und kamen zu einem 6:1 Auswärtssieg. Nach den Eingangsdoppeln stand es noch 1:1. In den Einzeln mussten sowohl Daiber als auch Hugger in den 5. Satz. Beide gewannen diesen deutlich. Daiber mit 11:3 und Hugger mit 11:4. Es folgten weitere Siege durch Häring, Bumüller und abermals Hugger. Nach guter Mannschaftsleistung stand am Ende ein in dieser Höhe unerwarteter 6:1 Erfolg.

 

 

 

Weigheim II empfing am Donnerstag Aldingen IV. Insgesamt war an diesem Abend für Weigheim wenig zu holen. Den Ehrenzähler holte Margit Mosbacher, welche sich mit Ihrem 5-Satz-Sieg für Ihren Trainingsfleiß der vorangegangenen Tage belohnen konnte.

 

 

 

M.M.

 

0 Kommentare

20.11.16


Erstmals in dieser Spielrunde befand sich unsere erste Mannschaft in der Favoritenrolle und wurden dieser auch eindrücklich beim 9:1 Erfolg gegen den TTC Spaichingen 4 gerecht.

Da man gleich zu Beginn durch Hans-Peter Daiber/Bernd Hugger, Achim Bumüller/Thomas Häring sowie Daniel Weißhaar/Manfred Maier alle drei Doppel gewann, wussten zu diesem Zeitpunkt bereits alle Beteiligten, welche Mannschaft sich erfolgreich durchsetzen würde. Hans-Peter Daiber musste im Anschluss wohl sein Spiel abgeben. Da seine Mannschaftskameraden jedoch jeweils ihr Spiel gewinnen konnten, stand es nach dem ersten Durchgang bereits 8:1 . Hans-Peter Daiber blieb es anschließend vorbehalten, mit seinem Erfolg für ein rasches Ende zu sorgen.

An diesen Erfolg wollte auch die zweite Mannschaft anknüpfen, die in stärkster Formation den TTC Sulgen 4 empfing, dem man sich mit 6:9  letztendlich doch geschlagen geben musste.

Ausschlaggerbend für die Niederlage war, dass Jürgen Häuseler und Sven Kleiser nicht ihren besten Tag erwischt hatten und jeweils ihre Spiele abgeben mussten.

Zu Beginn konnten sich nur Margit Mosbacher/Erwin Terremoto erfolgreich behaupten. Am vorderen Paarkreuz gewann nur Manuela Bumüller ihr Spiel, während das mittlere Paarkreuz leer ausging. Etwas Hoffnung keimte bei der Mannschaft auf, als Margit Mosbacher und Erwin Terremoto jeweils ihr Spiel gewannen und somit auf 4:5 verkürzen konnten.

Diese Hoffnung erlosch allerdings umgehend, als die nächsten drei Einzel abgegeben wurden. Beim Stande von 4:8 waren dann Manfred Maier und Margit Mosbacher, die auch ihr zweites Einzel für sich entscheiden konnte, erfolgreich, so dass es nun an Erwin Terremoto lag, mit einem Sieg dafür zu sorgen, dass es zum Schlussdoppel kommen könnte, um vielleicht doch noch einen Punkt zu ergattern. Nach 0:2 Satzrückstand gelang ihm der Satzausgleich. Leider unterlag Erwin Terremoto etwas unglücklich in der Verlängerung und dies mit einer Fehlangabe. Somit gingen beide Punkte an den Gegner.

 

Vorschau:  Freitag,   25.11., 19.30 Uhr, TTC Seedorf 2 – TG Herren 1

                  Samstag, 26.11., 17.00 Uhr, TTC Aichhalden 2 – TG Herren 2

                  Dienstag, 02.12., 20.30 Uhr TTFC Dürbheim Senioren – TG Senioren





 

Im Vorfeld hatten sich unsere Mannschaften den Vorrundenabschluss etwas anders vorgestellt gehabt.

Die Herren 1 konnten endlich mal wieder in stärkster Formation antreten und rechneten sich gegen den TTC Spaichingen 2 Siegchancen aus. Letztendlich unterlag man jedoch deutlich mit 4:9 und liegt mit einem Pluspunkt bereits abgeschlagen am Tabellenende.

Nach teilweise indiskutablen Leistungen lag man nach den Eingangsdoppeln bereits mit 0:3 in Rückstand.

Eine Wende deutete sich scheinbar an, als anschließend Jürgen Müllhäuser, Hans-Peter Daiber und Bernd Hugger jeweils ihr Einzel gewannen und zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen konnten.

Doch vier Niederlagen in Folge durch Achim Bumüller, Daniel Weißhaar, Jürgen Häuseler und Jürgen Müllhäuser sorgten für eine Vorentscheidung. Wohl konnte Hans-Peter Daiber auch sein zweites Einzel gewinnen, doch die Niederlagen von Bernd Hugger und Achim Bumüller sorgten für ein schnelles Ende und eine frustrierte Mannschaft.

Ein Waterloo erlebte die zweite Mannschaft beim 1:9 gegen den TTC Sulgen 4. Mit einem Stammspieler, in Person von Manuela Bumüller, die auch für den einzigen Sieg sorgte, und fünf Ersatzspielern, war der Spielausgang von vorneherein klar. Auch die zweite Mannschaft liegt mit einem Pluspunkt am Ende der Tabelle.

 

Die Tischtennisabteilung wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und friedvolles 2016.

Über neue Tischtennisinteressierte würden wir uns freuen. Auch Anfänger sind herzlich willkommen. Einfach mal vorbeischauen.

Nach dem 10.01. finden unsere Trainingsstunden für Erwachsene donnerstags und freitags ab 20 Uhr statt.

Ein Schüler- und Jugendtraining bieten wir freitags ab 18 Uhr an.