Spielbericht Tischtennis 23.02.19

TG Weigheim siegt im Derbyheimspiel gegen den Tabellennachbar TG Schwenningen IV mit 9:7

 

Weigheim trat mit zweifachem Ersatz an, musste die aktuell spielstärksten Bernd Hugger und Achim Bumüller ersetzen. Entsprechend mussten die Spieler fast komplett ein Paarkreuz nach vorne rücken und auch die Doppel mussten entsprechend umgestellt werden.

 

Das neu formierte Doppel eins mit Hans-Peter Daiber und Manfred Maier tat sich anfangs entsprechend schwer. Gab die ersten beiden Sätze gegen Kurt Elsner und Stefan Kienzler mit 4:11 und 9:11 ab. Die Weigheimer kamen dann aber besser zurecht. Die drei folgenden Sätze gingen mit 11:5, 11:5 und 11:2 klar an Weigheim. Die beiden weiteren Eingangsdoppel gingen an die Schwenninger, sodass man aus Weigheimer Sicht von vornherein einem Rückstand hinterherröchelte.

 

Am vorderen Paarkreuz siegte Hans-Peter Daiber gegen Stefan Kienzler mit 3:2, Thomas Häring verlor gegen Kurt Elsner mit 1:3. Auch am mittleren Paarkreuz blieb die Partie sehr ausgeglichen. Manfred Maier gewann gegen Dieter Maret 3:0, Daniel Weißhaar verlor gegen Max Möckel 2:3. Am hinteren Paarkreuz waren die Partien noch enger. Sven Kleiser gewann gegen Denis Eckert 3:2 und Margit Mosbacher verlor gegen Peter Sproge 2:3. Die TG Schwenningen führte damit nach dem ersten Durchgang mit 4:5.

 

Im zweiten Durchgang war es erneut der gut aufgelegte Hans-Peter Daiber, der mit seinem 3:1 Sieg über Kurt Elsner für den Ausgleich sorgte. Thomas Häring verlor im Anschluss gegen Stefan Kienzler 1:3. Danach sah man auf Weigheimer Seite zunächst die Felle davonschwimmen. Manfred Maier verlor gegen Max Möckel in einem hin- und her wogenden Spiel mit 2:3. Damit baute die TG Schwenningen ihre Führung erstmals auf 2 Punkte zum 5:7 aus.

 

Weigheim konterte postwendend. Nach Siegen von Daniel Weißhaar gegen Dieter Maret (3:1) und Sven Kleiser gegen Peter Sproge (3:0) war der Ausgleich zum 7:7 geschafft.

 

Ersatzfrau Margit Mosbacher sorgte mit grandioser Leistung beim überraschenden 3:1 Sieg über den mit knapp 150 TTR-Punkten höher eingestuften Denis Eckert für die Überraschung des Abends und die erstmalige Führung für Weigheim. Damit war für die TG Weigheim ein Punktgewinn bereits sicher.

 

Das Schlussdoppel war dann ebenso spannend und ausgeglichen, wie viele Partien zuvor. Nach vier Sätzen stand es zwischen Hans-Peter Daiber/Manfred Maier und Max Möckel/Dieter Maret 2:2. Ein verrücktes Spiel. Jeweils im Wechsel gingen zwei Sätze mit 11:7 und 11:5 klar an Weigheim, die beiden anderen Sätze gewann Schwenningen deutlich mit 5:11 und 5:11. Im fünften Satz wechselte man beim Stand von 5:3 für Weigheim auf die scheinbar für Schwenningen günstigere Zusammensetzung. Jetzt trumpfte der ohnehin an diesem Tag klasse spielenden Hans-Peter Daiber nochmal richtig auf. Er spielte in dieser Phase teilweise grandiose Bälle. So ging dann auch der fünfte   Satz am Ende deutlich mit 11:4 nach Weigheim. Damit sicherte sich Weigheim nach insgesamt 3,5 Stunden Spielzeit das viel umjubelte 9:7.

 

 

 

Bereits unter der Woche waren sowohl die II. Manschaft als auch das Seniorenteam erfolgreich. In der Zusammensetzung Sven Kleiser, Klaus Link, Margit Mosbacher und Eugen Fugel ließ unsere Zweite dem TTV Zimmern II keine Chance und siegte klar mit 6:1. Hierbei ging lediglich ein Eingangsdoppel an die Gäste.

 

Die Seniorenmannschaft gewann in der Zusammensetzung Bernd Hugger, Hans-Peter Daiber, Thomas Häring und Manfred Maier zuhause gegen den TSV Hochmössingen mit 6:4. Damit sind unsere Senioren nun Tabellenführer der Senioren Bezirksklasse. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

M.M.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0